Aufrufe
vor 8 Jahren

Gartenbau Katalog

  • Text
  • Trass
  • Betonstein
  • Terrasse
  • Quester
  • Farbe
  • Dimension
  • Antik
  • Bodenplatte
  • Muschelkalk
  • Garten
  • Spezial
  • Landschaft
  • Umwelt
  • Umweltbewusst
  • Umweltbewusstsein
  • Schaugarten
  • Natursteine
  • Platten
  • Pflaster
  • Granitplatten
Der QUESTER Gartenbau Katalog erleichtert Ihnen die Um- oder Neugestaltung Ihres Gartens. Das umfassende Nachschlagewerk zeigt Ihnen alles, was es bei QUESTER für die exklusive Gestaltung des Außenbereichs gibt und liefert so jede Menge Ideen für Ihr persönliches Grün.

VERLEGEHINWEISE PFLASTER

VERLEGEHINWEISE PFLASTER Diese Richtlinie wurde von den Mitgliedsbetrieben des VÖB unter Mitwirkung der Bundesinnung der Dachde- Die nachfolgende Anleitung geht davon aus, dass die einschlägigen ÖNORMEN; insbesondere die ÖNORM b 2214 sowie die Richtlinien und Vorschriften für den Straßenbau (RVS); insbesondere die RVS 08.18.01 und RVS 03:08:63 beachtet werden. Basis einer qualitativ hochwertigen Verle- die fachgemäße Ausführung des Unterbauplanums und des - - Von der Verlegung sind die ausreichende Wasserdurchläs- - den. Randeinfassungen sind gemäß den Richtlinien und Vor- sind gemäß den Richtlinien und Vorschriften für den Stra- - nen Randeinfassungen auf eine erhärtete Betonunterlage im verwendet werden. - - - - verdichtet. Fertige Bettung weder verdichten noch betreten. verlegt werden. - Schnur spannen. Steine von der bereits verlegeten Fläche Bettung nicht betreten. Auf Mindestfugenbreite von 5-8 mm - - - destens ein Seitenverhältnis von 1:2 aufweisen. - - Zustand mit einer geeigneten Rüttelplatte ein – bis mehrmals - - - abrütteln. 194

Lieferbedingungen VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN der Quester Baustoffhandel GmbH (im Text stets „Quester“ genannt) für Bestellungen von Unternehmern und Verbrauchern. I. ALLGEMEINES: 1. Diese Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten für jeden von Quester abgeschlossenen Vertrag; durch Stellung eines Anbots bzw. Annahme eines von Quester gestellten Anbots unterwirft sich der Käufer diesen Bedingungen. 2. Die Verkaufs- und Lieferbedingungen von Quester gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von ihren Bedingungen abweichende Bedingungen des Käufers erkennt Quester nicht an, es sei denn, Quester hätte schriftlich ihrer Gültigkeit zugestimmt. Die Verkaufs- und Lieferbedingungen von Quester gelten auch dann, wenn Quester in Kenntnis entgegenstehender oder von ihren Bedingungen abweichender Bedingungen des Käufers Leistungen erbringt. II. VERTRAGSABSCHLUSS: 1. Von Quester gelegte Offerte sind grundsätzlich freibleibend; sie stellen kein Anbot durch Quester im Rechtssinn dar, sondern sind nur eine Aufforderung an den Käufer, seinerseits auf der Grundlage dieses Offerts ein verbindliches Anbot gegenüber Quester zu legen. Daher sind insbesondere in der Offerte erwähnte Preise oder Lieferfristen unverbindlich. Der Vertrag kommt erst durch Annahme dieses vom Käufer auf der Grundlage der Quester Offerte gelegten Anbots in Form einer schriftlichen Auftragsbestätigung durch Quester innerhalb von 6 Werktagen nach Erhalt des verbindlichen Angebots zustande. 2. Enthält eine von Quester abgegebene schriftliche oder mündliche Willens- oder sonstige Erklärung einen einem redlichen und vernünftigen Erklärungsempfänger erkennbaren Fehler oder Irrtum, so ist Quester jederzeit formlos berechtigt, die Willenserklärung entsprechend zu korrigieren. Die Erklärung entfaltet dann in korrigierter Form rechtliche Wirkung. 3. Alle Angaben über Maße, Gewichte sowie Abbildungen, Beschreibungen, Montageskizzen, Schemata, Zeichnungen etc. sind mangels abweichender Vereinbarung rechtlich unverbindlich. Alle Muster sind unverbindliche Ansichtsmuster. III. PREISE: 1. Die Preise gelten, wenn nichts anderes vereinbart wird, für die von Quester angegebenen Mengeneinheiten und sind stets freibleibend. 2. Bestätigte Preise haben nur Geltung bei Abnahme der Gesamtmenge, für die der Preis dem Käufer bestätigt wurde. 3. Schriftlich angebotene Verkaufspreise basieren auf den zur Zeit der Legung der Offerte durch Quester gemäß Punkt II.1 oben herrschenden Umständen. Alle Erhöhungen des Einstandspreises von Quester, unabhängig aus welchem Grund sie erfolgen, gehen zu Lasten des Käufers. 4. Allfällige Sonderwünsche des Käufers sind in den Anbotspreisen von Quester grundsätzlich nicht beinhaltet, sondern vom Käufer gesondert zu vergüten. 5. Alle Nebenkosten der Verträge gehen grundsätzlich zu Lasten des Käufers. IV. LIEFERUNG, LIEFERVERZÖGERUNGEN ETC.: 1. Liefertermine und Lieferfristen gelten nur als annähernd und nicht als verbindlich. Lieferung an einem bestimmten Tag ist nur dann möglich, wenn auch das Lieferwerk den gestellten Termin einhält und keinerlei unvorhergesehene Schwierigkeiten auftreten. 2. Quester ist berechtigt, die Ware direkt durch den Lieferanten an den Kunden liefern zu lassen. 3. Die Ware wird auf Kosten und Gefahr des Käufers geliefert; die Gefahr geht in jenem Zeitpunkt auf den Käufer über, in dem die Ware bei Quester bzw. dem von Quester zur Lieferung an den Kunden herangezogenen Lieferanten verladen wird. Falls ausdrücklich schriftlich zwischen Quester und dem Käufer freie Zustellung vereinbart wurde, trägt Quester die Kosten des Transports; Nutzen und Gefahr gehen jedoch bereits mit dem Verladen bei Quester bzw. dem von Quester herangezogenen Lieferanten über. 4. Mangels ausdrücklicher schriftlicher zwischen Quester und dem Käufer abweichender Vereinbarung schließt Quester keine Versicherung für die Ware ab, die das Risiko des Verlustes oder der Beschädigung etc. abdeckt. 5. Für rechtzeitige Ankunft der Ware, unabhängig von der Art und Weise der Zustellung, übernimmt Quester keine Haftung. 6. Bei Versendung mit der Bahn versteht sich der angegebene Preis ab Werk oder ab Lager Quester bzw. des von Quester angegebenen Lagers, sofern nichts anderes ausdrücklich schriftlich zwischen Quester und dem Käufer vereinbart wurde. Anschlussgleis- und Überstellungsgebühren, sowie Standgelder, welche die Ware und ihre Übersendungen betreffen, gehen zu Lasten des Käufers. Auch bei Franko-Lieferungen durch die Eisenbahn erfolgt der Versand unfrei mit dem Recht der Kürzung des Frachtbetrages an der Rechnung von Quester, sofern Quester nicht selbst schon die Frachtvorlage in Abzug gebracht hat. 7. Sollte Lieferung frei Baustelle vereinbart sein, so bedeutet dies die Lieferung ohne Abladen durch die Anlieferer und unter der ausdrücklichen Voraussetzung einer mit schwerem Fahrzeug befahrbaren Zufahrtsstraße. 8. Die Übernahme durch den Transportführer oder durch Organe der Eisenbahn gilt als Beweis für den einwandfreien Zustand der Ware. Quester haftet in keinem Fall für Lieferverzögerungen durch die Eisenbahn oder andere mit der Anlieferung, dem Transport, der Umladung etc. betrauten Stellen, ebenso wenig für höhere Gewalt. 9. Mehrkosten, die auf Grund von Eil- und Expressgutwünschen des Käufers entstanden sind, trägt der Käufer. 10. Wird Abholung der Ware durch den Kunden bei Quester oder einem von Quester beauftragten Lieferanten vereinbart, so ist Quester bzw. der Lieferant berechtigt, die Ware an denjenigen zu übergeben, der im Namen des Kunden die Ware abholt. Quester bzw. den Lieferanten trifft keinerlei Verpflichtung, die Berechtigung des Abholers zu überprüfen. Der Kunde ist daher auch dann zur Bezahlung der Ware verpflichtet, wenn der Abholer hiezu nicht berechtigt war, es sei denn, Quester hätte gewusst, dass der Abholer keine Berechtigung hiezu hatte. 11. Die Ware gilt auch dann als geliefert, wenn sie nach telefonischer, elektronischer oder schriftlicher Meldung der Versandbereitschaft nicht unverzüglich vom Käufer abberufen wird. Mit diesem Zeitpunkt beginnen daher die Gewährleistungsfrist und sämtliche sonstige Fristen, insbesondere die Verjährung allfälliger Schadenersatzansprüche zu laufen. Auch der Kaufpreis wird mit diesem Zeitpunkt, falls nicht bereits ein früherer Zeitpunkt schriftlich vereinbart wurde, fällig. Ab diesem Zeitpunkt trägt der Käufer auch die Gefahr. In einem solchen Fall ist Quester berechtigt, die Ware auf Kosten des Käufers zu lagern. 12. Unvorhersehbare oder von Quester nicht beeinflussbare Ereignisse wie Streik, behördliche Maßnahmen, Verkehrsstörungen, Transport- und Verzollungsverzug, Transportschäden, Energiemangel etc. befreien Quester für die Dauer ihrer Auswirkungen von jeder Lieferverpflichtung auch dann, wenn sie bei einem Vorlieferanten eingetreten sind. Wird durch ein solches Ereignis die Lieferung überhaupt unmöglich, so erlischt die Lieferverpflichtung von Quester, ohne dass der Käufer daraus irgendwelche Ansprüche ableiten könnte. 13. Im Falle des Leistungsverzuges von Quester oder der von Quester zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistung sind Schadenersatzansprüche des Käufers ausgeschlossen, sofern sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Quester oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen Questers beruhen. Keinerlei Haftung trifft Quester für ein Verschulden von Zulieferern; dies gilt auch dann, wenn diese direkt an den Käufer liefern. V. PALETTIERT GELIEFERTE WAREN: Für palettiert gelieferte Ware wird jeweils ein Paletteneinsatz verrechnet. Palettenrückholung durch LKW der Firma Quester von der Bedarfsstelle des Käufers oder seinem Lager wird gesondert in Rechnung gestellt. Für die Palettenabnützung wird die jeweils gültige Abnützungsgebühr verrechnet. Beschädigte Paletten werden nicht retour genommen. VI. WARENÜBERNAHME: Falls keine besonderen Vereinbarungen getroffen werden, hat die Übernahme der gekauften Ware prompt zu erfolgen, wenn nötig nach Absprache auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten. Wird die Ware innerhalb der vereinbarten Lieferfrist vom Käufer nicht übernommen, so ist Quester berechtigt, ohne Einräumung einer Nachfrist über die Ware anders zu disponieren und/ oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Käufer hat in diesem Fall keinerlei Ansprüche welcher Art auch immer. Die allfälligen Transportkosten für die Ware einschließlich etwaiger Lagerkosten und Wagenstandsgelder, sowie des Rücktransports der Ware gehen unbeschadet der Quester selbstverständlich zustehenden weitergehenden Ersatzansprüche zu Lasten des Käufers. VII. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN: 1. Sofern nicht andere Vereinbarungen getroffen werden, ist Zahlung unverzüglich nach Rechnungserhalt netto zu leisten. 2. Alle Zahlungen haben bar, spesenfrei und ohne Abzug geleistet zu werden. Soweit Skonto gewährt wird, wird vorausgesetzt, dass alle früheren Rechnungen, soweit ihnen nicht berechtigte Einwendungen des Käufers entgegenstehen, bezahlt sind. 3. Schecks und Wechsel werden nur nach besonderer schriftlicher Vereinbarung und stets nur zahlungshalber angenommen. Alle Einziehungs- und Diskontspesen gehen in einem solchen Fall zu Lasten des Käufers. Quester kann alle angebotenen Zahlungen mit Scheck- oder Wechsel ohne Angabe von Gründen ablehnen. 4. Zahlungen werden auf die jeweils älteste Forderung gegen den Käufer angerechnet. 5. Bei Überschreitung des Zahlungstermines oder bei Übernahmeverzug ist Quester berechtigt, Verzugszinsen gem. § 1333 Abs. 2 ABGB in Rechnung zu stellen, sowie den Ersatz allfälliger Mahn- und Anwaltskosten zu verlangen. Nach erfolgloser 3. Mahnung ist Quester berechtigt, ein Inkasso- oder Rechtsbüro zu beauftragen, dessen Kosten die Käufer bis zu den in der VO des BMfWA BGBl 1996/141 idgF genannten Höchstbeträgen zu ersetzen haben. Ebenso ist Quester unbeschadet des Punktes VI. im freien Ermessen auch berechtigt, die Ware bei Übernahmeverzug auf Kosten und Risiko des Käufers bei einem Spediteur eigener Wahl solange einzulagern, bis der Übernahmeverzug wegfällt. Diese Rechtsfolgen gelten auch dann, wenn der Käufer Verbraucher ist. 6. Bei Verschlechterung der Vermögenslage des Käufers (Auskunft über Vermögensverhältnisse, die durch Quester eingeholt wird), Veränderungen seiner Rechtslage, Zahlungseinstellung, Klagsführungen, Exekutionsführungen, Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen sowie Eröffnung eines Insolvenzverfahrens oder Abweisung derartiger Anträge mangels Vermögens oder Vorliegen sonstiger Umstände, die die Kreditwürdigkeit des Käufers mindern, ist Quester berechtigt die Lieferung der Ware von vorheriger Bezahlung oder geeigneter Sicherstellung abhängig zu machen. 7. Ist Zahlung des Kaufpreises in Raten vereinbart, so ist Quester bei nicht pünktlicher Bezahlung auch nur einer einzigen Rate ermächtigt, die sofortige Bezahlung sämtlicher offener Verbindlichkeiten des Käufers zu verlangen. Dieses Recht steht Quester bei jeglichem Zahlungsverzug zu, unabhängig von der Dauer der Überschreitung der Zahlungsfrist und der Höhe des Betrags, der nicht pünktlich bezahlt wurde. Für Verbraucher gilt, dass Quester das Recht auf Terminverlust nur ausübt, wenn einerseits Quester seine Leistung bereits erbracht hat und wenn die Leistung des Käufers seit mindestens 6 Wochen fällig ist, und Quester den Käufer unter Androhung des Terminverlustes und unter einer Setzung einer Nachfrist von mindestens 2 Wochen erfolglos gemahnt hat. 8. Eine Aufrechnung behaupteter Gegenforderungen des Käufers gegen Quester mit Kaufpreisraten, ein Zurückbehaltungsrecht oder eine Berechtigung, Zahlung wegen Gewährleistungsansprüchen oder sonstigen von Quester nicht anerkannten Gegenansprüchen zurückzuhalten, wird einvernehmlich ausgeschlossen. 9. Sollte der Käufer seinen Verpflichtungen aus der Geschäftsbeziehung mit Quester nicht nachkommen bzw. wegen Zahlungsverzuges ein Mahnverfahren oder die Einleitung eines Gerichtsverfahrens erfolgt sein, oder über das Vermögen des Käufers ein Insolvenzverfahren beantragt sein, so ist Quester berechtigt, bereits gewährte Rabatte und Gutschriften oder sonstige Nachlässe oder Vergütungen welcher Bezeichnung auch immer – ausgenommen Bahnfrachtvergütungen – wieder rückgängig zu machen und dem Käufer in Rechnung zu stellen. 10. Allfällige, in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Käufers festgelegte Zessionsverbote, gelten als nicht vereinbart. VIII. KOSTENVORANSCHLAG Sofern ein Kostenvoranschlag durch Quester erfolgt, wird ein solcher zwar nach bestem Fachwissen erstellt, es kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Die Kosten für die Erstattung eines Kostenvoranschlages, sofern solche auflaufen, werden dem Käufer verrechnet. IX. EIGENTUMSVORBEHALT: 1. Bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen von Quester aus der Geschäftsbeziehung mit dem Käufer einschließlich Kosten, Zinsen und Verzugszinsen, bleibt die gelieferte Ware Eigentum von Quester. Der Eigentumsvorbehalt gilt auch dann als vereinbart, wenn die Ware nicht unmittelbar von Quester, sondern von einem Dritten im Auftrag von Quester geliefert wird. 2. Im Fall der Einbeziehung der Forderung von Quester in eine Kontokorrentabrechnung dient das vorbehaltene Eigentum zur Sicherung der Saldenforderung von Quester. Durch Hingabe von Scheck oder Wechseln erlischt der Eigentumsvorbehalt nicht; erst die unwiderrufliche Einlösung des Schecks bzw. des Wechsels bewirkt die Tilgung der gesicherten Forderung. 3. Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte Ware ordnungsgemäß aufzubewahren und instand zu halten, er hat die gelieferte Ware deutlich als Eigentum von Quester zu bezeichnen. Er haftet für Beschädigungen aller Art sowie den Verlust ungeachtet der Entstehungsursache. Er hat weiters die gelieferte Ware für die Dauer des Eigentumsvorbehaltes ausreichend gegen Elementarereignisse zu versichern. Diese aus diesen Versicherungen dem Käufer im Schadensfalle zustehenden Rechte und Ansprüche sind an Quester abzutreten. Den Nachweis über die Anerkennung der unwiderruflichen Abtretung durch die Versicherungsgesellschaft hat der Käufer Quester gegenüber unaufgefordert zu erbringen. 4. Eine Verpfändung, Sicherungsübereignung oder sonstige Verfügung zugunsten eines Dritten über einen unter Eigentumsvorbehalt von Quester stehenden Kaufgegenstand ist unzulässig. Der Käufer ist verpflichtet, gegen das Eigentum von Quester gerichtete Zugriffe Dritter abzuwehren und haftet für alle Schäden und Kosten, die durch derartige Zugriffe Dritter entstehen können. 5. Der Käufer ist verpflichtet, Quester sofort von einer allfälligen Pfändung der gelieferten Ware oder einem sonstigen Eingriff seitens Dritter – wie z.B. einer Beschädigung – zu verständigen. Er hat Quester alle mit der Pfandfreistellung verbundenen Kosten, welcher Art auch immer, zu ersetzen. 6. Ist der Käufer Wiederverkäufer, so ist er berechtigt, die von Quester gekaufte Ware im ordentlichen Geschäftsbetrieb zu üblichen Konditionen weiterzuverkaufen. Für den Fall der Weiterveräußerung tritt der Käufer Quester bereits jetzt sämtliche Ansprüche mit allen Nebenrechten und Sicherheiten, die ihm gegen seine Abnehmer aus der Weiterveräußerung der gekauften Ware entstehen, in der Höhe der noch offenen Forderung von Quester zuzüglich 20% ab. Quester ist berechtigt, die abgetretenen Forderungen zur Befriedigung der eigenen Forderungen einzuziehen. Der Käufer verpflichtet sich, auf Verlangen von Quester seine eigenen Kunden von der Zession zu verständigen; unabhängig hievon ist Quester jederzeit berechtigt, die Abnehmer des Käufers von der Abtretung zu verständigen. Der Käufer ist gegen jederzeitigen Widerruf ermächtigt, die an Quester abgetretene Forderung gegen seine Kunden für Quester einzuziehen, solange er seinen Zahlungsverpflichtungen Quester gegenüber nachkommt. Am beim Käufer einge- 195

  • Seite 1 und 2:

    GARTENBAU KATALOG 2019/20 meinbeste

  • Seite 3 und 4:

    3

  • Seite 5 und 6:

    6 12 104 154 160 164 176 182 188

  • Seite 7 und 8:

    QUESTER Eigenmarken 7

  • Seite 9 und 10:

    Lieferantenschaugärten OBERÖSTERR

  • Seite 11 und 12:

    3300 Amstetten Lewingstraße 4 Tel.

  • Seite 13 und 14:

    Bodenbeläge und Flächengestaltung

  • Seite 15 und 16:

    Gartenmöbel zur Verfügung gestell

  • Seite 17 und 18:

    Passend zu jedem Architekturstil Fa

  • Seite 19 und 20:

    Blocksteinen Blockstein Grado ka

  • Seite 21 und 22:

    Der Trentino und Trentino antik wer

  • Seite 23 und 24:

    23

  • Seite 25 und 26:

    Nichts verleiht einem Garten mehr S

  • Seite 27 und 28:

    KARTÄUSER-Pflaster® Antik Dieser

  • Seite 29 und 30:

    29

  • Seite 31 und 32:

    TIPP Rialta antik ist als 10-teilig

  • Seite 33 und 34:

    Vorteile 33

  • Seite 35 und 36:

    BauProfi Raseneinfassungssteine Art

  • Seite 37 und 38:

    37

  • Seite 39 und 40:

    BauProfi Trassklebemörtel • Für

  • Seite 41 und 42:

    ARDEX GF 300 - Plattenfugenmörtel

  • Seite 43 und 44:

    steinfix® Stahl gerade • beliebi

  • Seite 45 und 46:

    45

  • Seite 47 und 48:

    Vorteile 47

  • Seite 49 und 50:

    Mein „Holz“Parkett Verblüffend

  • Seite 51 und 52:

    Feingestrahlt und diamantgebürstet

  • Seite 53 und 54:

    Stilbewusst und trendig gestalten m

  • Seite 55 und 56:

    Duoprotect DP30 ist eine Imprägnie

  • Seite 57 und 58:

    monolith Platten sind dünner und l

  • Seite 59 und 60:

    59

  • Seite 61 und 62:

    Platte City mit gestrahlter Oberfl

  • Seite 63 und 64:

    63

  • Seite 65 und 66:

    65

  • Seite 67 und 68:

    67

  • Seite 69 und 70:

    69

  • Seite 71 und 72:

    Primavera Gehwegplatte Die perfekte

  • Seite 73 und 74:

    Style Die ideale Platte für den So

  • Seite 75 und 76:

    75

  • Seite 77 und 78:

    Gamma White Afrika Grey 77

  • Seite 79 und 80:

    Art-Nr. Bezeichnung VE Farbe Dimens

  • Seite 81 und 82:

    Limerik-Gold Yellow 81

  • Seite 83 und 84:

    Avorio Sanoku 83

  • Seite 85 und 86:

    85

  • Seite 87 und 88:

    Mint Greystone 87

  • Seite 89 und 90:

    Biasca Luserner 89

  • Seite 91 und 92:

    91

  • Seite 93 und 94:

    Bodenplatten Trittfläche geflammt

  • Seite 95 und 96:

    Sitzblock Mantelflächen gespalten,

  • Seite 97 und 98:

    Procasa Pillarguri PILLARGURI ist d

  • Seite 99 und 100:

    ZUBEHÖR Unkrautvlies - TenCate Pol

  • Seite 101 und 102:

    101

  • Seite 103 und 104:

    103

  • Seite 105 und 106:

    Mauern, Zäune, Abeckplatten und Ga

  • Seite 107 und 108:

    Spannende Effekte Das Versetzen im

  • Seite 109 und 110:

    VORTEILE NEU:

  • Seite 111 und 112:

    Perfekte Funktion - Briefkästen op

  • Seite 113 und 114:

    113

  • Seite 115 und 116:

    115

  • Seite 117 und 118:

    117

  • Seite 119 und 120:

    119

  • Seite 121 und 122:

    Zaunstein MODERN Gestrahlt Klassisc

  • Seite 123 und 124:

    KARTÄUSER-Mauerstein Die ursprüng

  • Seite 125 und 126:

    125

  • Seite 127 und 128:

    127

  • Seite 129 und 130:

    129

  • Seite 131 und 132:

    ABDECKPLATTEN Abdeckplatte Omega mi

  • Seite 133 und 134:

    VORTEILE bauen 133

  • Seite 135 und 136:

    HOCHBEET arcadia® Hochbeet Rücken

  • Seite 137 und 138:

    Baumit SteinMörtel plus Mauern aus

  • Seite 139 und 140:

    Troja Feuerstelle mit Gaseinsatz Fo

  • Seite 141 und 142:

    141

  • Seite 143 und 144: 143
  • Seite 145 und 146: arcadia Pergone® Grundelement 16 E
  • Seite 147 und 148: 147
  • Seite 149 und 150: BRIX Zäune - Tore - Gitter SICHER
  • Seite 151 und 152: Doppelstabmatte Schwer Maschenweite
  • Seite 153 und 154: 153
  • Seite 155 und 156: Holz im Garten Terrassendielen 156
  • Seite 157 und 158: Terrasse Wörthersee Zeitloser Char
  • Seite 159 und 160: Relax Massivdiele Das einfache Prog
  • Seite 161 und 162: Poolsysteme und Poolumrandungen Poo
  • Seite 163 und 164: ROOLUMRANDUNG Schwimmbad-Umrandung
  • Seite 165 und 166: Zierkies und Sande Splitt und Zierk
  • Seite 167 und 168: Die dekorative Flächengestaltung M
  • Seite 169 und 170: TIPP: sind Stabilisierungsmatten
  • Seite 171 und 172: Marmorsplitt / Marmorbruch • Besc
  • Seite 173 und 174: SPLITT, SCHOTTER UND SANDE BauProfi
  • Seite 175 und 176: 175
  • Seite 177 und 178: Licht im Garten Licht im Garten 178
  • Seite 179 und 180: Integrated (Einbauleuchten) Art-Nr.
  • Seite 181 und 182: Spots Art-Nr. Bezeichnung VE Leistu
  • Seite 183 und 184: Bewässerung im Garten Bewässerung
  • Seite 185 und 186: Bewässerungscomputer BEWÄSSERUNGS
  • Seite 187 und 188: 187
  • Seite 189 und 190: 189
  • Seite 191 und 192: 5.2 Wirtschaftlichkeit und Nachhalt
  • Seite 193: B. PFLASTERN IM MÖRTELBETT C. VERL
  • Seite 197 und 198: 197
  • Seite 199 und 200: Impressum Herausgeber: Quester Baus

© 2019 QUESTER Baustoffhandel GmbH